Freiheit
Henk Visch 2013
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst, durch Nichtgebrauch dahinschwindet.
Carl Friedrich von Weizsäcker Philosoph 1912-2007
Man soll nicht anfangen einander zu verstehen. Man soll am Ende einander verstehen.
Cornelis Buddingh, niederländischer Dichter 1918 - 85
Freiheit
Henk Visch 2013
Henk Visch
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst, durch Nichtgebrauch dahinschwindet.
Carl Friedrich von Weizsäcker Philosoph 1912-2007
Man soll nicht anfangen einander zu verstehen. Man soll am Ende einander verstehen.
Cornelis Buddingh, niederländischer Dichter 1918 - 85
Freiheit
Henk Visch 2013
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst, durch Nichtgebrauch dahinschwindet.
Carl Friedrich von Weizsäcker Philosoph 1912-2007
Man soll nicht anfangen einander zu verstehen. Man soll am Ende einander verstehen.
Cornelis Buddingh, niederländischer Dichter 1918 - 85
Freiheit
Henk Visch 2013

Freiheit - Henk Visch - 2013

Abstrahiert, wie eine Kinderzeichnung, jedoch gewaltig vergrößert und dreidimensional, steht ein Tier auf einem Hügel in herrlicher Aussichtslage.Vier Beine, ein gerader Rücken, ein Schweif, der blaue Kopf schaut in den Himmel. Aus der Ferne im Umriss zweifellos ein Tier, verschwindet die Eindeutigkeit,wenn man bei der Skulptur auf dem Hügel steht. In der Rohrkonstruktion ist die abstrahierte Tiergestalt kaum mehr zu erkennen. 

Ähnlich verhält es sich mit der Freiheit, einem Begriff, der zunächst klar umrissen scheint, hinterfragt aber fast zwangsläufig bis zur Unkenntlichkeit, bis zum Verschwinden relativiert wird.

Die Station auf dem Besinnungsweg meint einen allgemeinen Begriff von Freiheit, der zwar die politische Dimension einschließt, gleichzeitig aber weit darüber hinausgeht.

Henk Visch bietet eine künstlerische, intuitive Lösung an, die sich der Eindeutigkeit entzieht, gleichwohl aber mit ihrem poetischen Akzent in Verbindung mit der landschaftlichen Schönheit und Weitläufigkeit des Ortes ein Bild erzeugt, das das Bedeutungsspektrum dieses zentralen Begriffs unseres Selbstverständnisses reflektiert, ohne ihn zu demontieren.

Henk Visch

1950                in Eindhoven, Niederlande geboren

1968 – 72        Studium an der Königlichen Akademie für Kunst und Design in s’Herzogenbosch (NL)

Henk Visch SW21980                beginnt auszustellen

1983 + 1998    Triennale Kleinplastik Fellbach

1984 – 87        Dozent Akademie für Bildende Künste Amsterdam (NL)

1987 – 91        Dozent Jan van Eijk Akademie Maastricht (NL)

1988                Biennale in Venedig

1992                documenta 9

1995 – 01        Professor an der Kunstakademie in Stuttgart

2005 – 17        Professor an der Kunstakademie Münster

2013                Freiheit Besinnungsweg Fellbach

 

Links

Henk Visch bei Wikipedia

Biografie Henk Visch

Henk Visch bei Kulturtussi

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok