peha 1zkydt98

 ® Peter D. Hartung                                                                                                                                                           Weitere Bilder finden Sie am Ende der Seite

KunstLicht am 15. Juli 2022 am Besinnungsort „Erinnerung/Vergessen“

Rund 80 Gäste waren gekommen, um das KunstLicht 2022 am Besinnungsort „Erinnerung/Vergessen“ zu erleben. Nach der Hitze der letzten Tage empfanden sie den kühler werdenden Abend zuerst erfrischend, dann doch etwas kühl. Der Vorsitzende des Fördervereins Besinnungsweg Fellbach e.V. Paul Rothwein begrüßte die Gäste und stellte dann die Tochter des Schöpfers des Kunstwerks „Erinnerung und Vergessen“ Judith Trombitás vor.

Ihr Vater Tamás konnte nicht zu der Veranstaltung kommen. Dafür erklärte seine in Stuttgart lebende Tochter sein Kunstwerk und erzählte, wie es ihrem Vater geht und was ihn zurzeit beschäftigt.

Herbert Brändle dankte Frau Trombitás für ihre Worte und präsentierte dann die beiden Künstler des Abends vor. Frau Dorothea Baltzer, Schauspielerin, Sprecherin und Sängerin, die schon 2019 beim KunstLicht an der Schöpfung einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen hatte und Frank Eisele, der mit seinem Akkordeon nahezu alle Musikrichtungen meisterhaft interpretieren kann.

Frau Baltzer hatte sich dafür entschieden, Auszüge aus Charles Dickens Weihnachtsgeschichte vorzutragen, in der Erinnerung und Vergessen nachhaltig dargestellt werden. Mit ihrer geschulten, klaren Stimme, ihrem schauspielerischen Können und Ihrer Ausstrahlungskraft hinterließ Dorothea Baltzer einen tiefen und nachhaltigen Eindruck und machte den Abend für die Gäste zu einem ganz besonderen Abend. Allerdings erforderte der Vortrag äußerste Konzentration und nur wer ganz dabei war, konnte sich von der Darbietung eindrucksvoll fesseln lassen.

 Frank Eisele zeigte den Vortrag begleitend und im Besonderen in seinen Solostücken und vor allem bei seiner Zugabe seine Virtuosität und welche künstlerischen Möglichkeiten ein Akkordeon, von einem wahren Meister gespielt, bieten kann.

In der Pause wurde das Kunstwerk „Erinnerung/Vergessen“ von Jens Currle von der BBD Show und Veranstaltungstechnik ins rechte „KunstLicht“ gebracht. Die tollen Lichteffekte wurden durch weit über hundert Kerzen und Fackeln, die die Mitglieder des Fördervereins entzündeten, zu einem eindrucksvollen Gesamterlebnis.

 Nach oben

220715 A1 Plakat

Nach oben

220715 Flyer

Nach oben                                                                                                                                                                                                                           Flyer zum Herunterladen

® Martin Hösch
® Martin Hösch
® Martin Hösch
® Martin Hösch
® Martin Hösch
® Peter D. Hartung
® Peter D. Hartung
® Peter D. Hartung
® Peter D. Hartung
® Peter D. Hartung
® Peter D. Hartung
® Martin Hösch
® Martin Hösch
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.