Gott/Transzendenz
Anatol Herzfeld 2001
Ich glaube an die Sonne, auch wenn sie nicht scheint. Ich glaube an Gott, auch wenn ich ihn nicht sehe.
Aus dem Warschauer Ghetto
Gott ist die Liebe und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott in ihm.
1. Johannes 4,16
Gott/Transzendenz
Anatol Herzfeld 2001
|dq|Ich glaube an die Sonne, auch wenn sie nicht scheint. Ich glaube an Gott, auch wenn ich ihn nicht sehe.||dq|
Aus dem Warschauer Ghetto

Gott/Transzendenz - Anatol Herzfeld - 2001

 

Anatol Herzfeld hat das Thema "Gott/Transzendenz" zum Thema seiner Arbeit gemacht. Ein abstrahiertes Gesicht, in einen mächtigen Findling aus Granit gehauen, blickt über das Tal in Richtung der Oeffinger Kirchtürme.


Der Gottsucher, wie Anatol seine Skulptur nennt, schafft so einen Bezug von der uralten Kulturlandschaft, die über Jahrhunderte von den Bewohnern bearbeitet wurde zu diesen traditionellen, spezifisch religiös geprägten Orten der Einkehr, der Ruhe und Zwiesprache mit Gott.


Der Fellbacher Gottsucher ist kein Atelierprodukt. Ausgehend von einer knappen Skizze, die bereits während des ersten Gesprächs über eine eventuelle Teilnahme Anatols am Fellbacher Besinnungsweg entstand, wurde das Projekt von der Suche des geeigneten Findlings bis zur Bearbeitung des Steins und der Setzung an seinem endgültigen Ort quasi öffentlich, teilweise mit bemerkenswerter Publikumsbeteiligung realisiert.

 

Anatol Herzfeld

bild1

1931             in Insterburg, Ostpreußen, geboren

1965 – 72     Kunstakademie Düsseldorf bei Josef Beuys und Carl Wimmenauer

1972             documenta 5

1975             Gründung der freien Akademie Oldenburg

1977             documenta 6

1979 - 81      Lehrauftrag an der Kunstakademie Düsseldorf

1982             documenta 7

Seit 1980      lebt und arbeitet er am Museum Insel Hombroich

 

Links

Anatol Herzfeld bei Wikipedia

Museum Insel Hombroich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok